Home Kinderyoga Angebote für Kinder Angebote für Erwachsene Angebote für LehrerInnen Bilder Kontakt Anfahrt


  

Über mich

Janka Gbiorczyk, zertifizierte Kundalini Yoga Lehrerin (3HO) Stufe 2

mein spiritueller Name ist Siri Gopal Kaur
geboren in Marburg an der Lahn

In meiner Schulzeit 1989 fing ich mit meiner Mutter und Schwester an, Hatha Yoga zu praktizieren. Ich war begeistert von den Körperübungen, die mich körperlich und geistig im Gleichgewicht hielten. Auch während meiner Studienzeit in Kassel und Heidelberg übte ich neben Karate weiterhin Yoga im Rahmen des Uni-Sports. Während meiner Examenszeit 1998 kam ich mit Kundalini Yoga in Kontakt. Schon nach den ersten Unterrichtsstunden konnte ich die Energie in meinem Körper verstärkt fließen fühlen und bemerkte mit fortgeschrittenen Üben die transformatorische Kraft im mentalen, körperlichen und seelischen Bereich. Aus der regelmäßigen Praxis gewann ich Gelassenheit und Mut, trotz widriger Umstände, mein Magisterstudium in Romanistik und Erziehungswissenschaft erfolgreich zu beenden.

Beim Kundalini Yoga fühle ich mich zuhause, denn es umfasst wunderbare Techniken den Körper, Geist und die Seele in Verbindung zu bringen und eine differenzierte Wahrnehmung über das Selbst zu erlangen. Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan ist für mich ein perfekter Weg, zu Gesundheit, Balance, Heilung und innerem Frieden.

Nach einem Volontariat in einem romanistischen Fachverlag und während einer 4 jährigen Tätigkeit bei einer europäischen Fluggesellschaft, unterrichte ich seit 2002 Kundalini Yoga für Erwachsene und Kinder in Frankfurt. Es ist mir ein Bedürfnis und Anliegen, diese Quelle von Kraft und Lebensfreude auch anderen Menschen zugänglich zu machen.

Von Oktober 2004 bis März 2005 war ich in Indien und habe dort, neben ausgedehnten Reisen, für 4 Monate in Amritsar in der Miri Piri Academy gedient: Shiatsu Behandlungen, Nachhilfeunterricht in Deutsch und Englisch sowie Kundalini Yoga Unterricht standen auf meinem täglichen Programm. Diese Zeit war für mich sehr prägend und spannend. Ein paar Eindrücke gibt es auf meiner Seite unter Fotogalerie.

Nach meinem langen Auslandsaufenthalt in Indien machte ich mich als Kundalini Yogalehrerin und Wellnesstrainerin in Frankfurt selbständig und unterrichte alle Altersstufen. Seit Oktober 2010 bilde ich mit einem Team Kinderyogalehrer aus.

Seit 2016 bilde ich mit der Shuniya Schule für Kundalini Yoga Yogalehrer Stufe 1 aus. 

Weitere Infos zu meiner Person siehe auch das Sonnenkindyoga-Team

 

Meine Ausbildungen in Kürze:

- Abgeschlossenes Romanistik und Pädagogik Studium /Kassel, Heidelberg und Sevilla 
- 4 jährige Kundalini Yoga Lehrerausbildung Stufe I + II bei der 3HO, Atma S.& K. Ahlers/Dieburg
- 1 1/2 jährige Wellnesstrainer Ausbildung beim Deutschen Erwachsenenbildungswerk Bamberg
- 2006 Internationale Kundalini Kinderyoga-Lehrerausbildung (IKYTA) bei Gurumarka Khalsa/Heidelberg
- Business Yoga Fortbildungen bei YIU (Yoga in Unternehmen)/Frankfurt
- Shiatsu Basisausbildung bei Tilman Gäbler/Stuttgart

- 2009 Sat Nam Rasayan, meditative Heilkunst, Stufe 1 Practicioner, bei Sahaj Kaur, Guru Surya und Guru Dev Singh/Darmstadt

- 2012-2015 Ausbildung zur Ausbilderin für Yogalehrer bei der Shuniya-Kundalini Yoga Schule A. Ahlers /Odenwald & Frankfurt

- 2014-2016 Sat Nam Rasayan Stufe 2 Heiler, bei Sven Butz und Guru Dev Singh/ Düsseldorf

 

Mein Selbstverständnis und meine Philosophie:

Kinder sind wie die Sonne wenn sie Yoga praktizieren, sie strahlen Freude und Kraft aus und stärken ihr inneres Licht und ihr Selbstvertrauen. Mir ist es wichtig, Kindern, Freude und Spaß am Ausüben von Yoga zu vermitteln, ohne jeglichen Leistungsdruck. Dabei zählt nur der jeweils eigene Fortschritt. Das Interesse und die Neugier des Kindes soll spielerisch geweckt werden, so dass es seinen Körper und Geist neu erfährt und sich positiv entwickeln kann.

Kinder sind die Zukunft: ich möchte sie auf ihrem Weg begleiten und wertvolle Hilfe anbieten, die komplexen Anforderungen zu bewältigen.

In meinem Unterricht vermittle ich Werte. Dabei stütze ich mich auf die Sutras von Patanjali, u.a. die Yamas und Niyamas, das sind kurz gesagt Regeln für ein konstruktives und friedliches Miteinander und ein verantwortlicher Umgang mit der Umwelt und den Mitmenschen. Das Aufzeigen von deren Umsetzung, d.h. die praktische Anwendung im Leben, passiert im Unterricht meist nebenbei.

Mein Ziel ist es, stets Vorbild zu sein: verlässlich, gerecht und Orientierung gebend.
Ich unterrichte Kinder nach dem Grundsatz: „Kinder sind große Seelen in kleinen Körpern“ (Shakta Kaur), d.h. Kinder werden als selbständige Persönlichkeiten behandelt und bedingungslos angenommen. Es ist mir wichtig Ihnen mit Respekt, Achtung und Verantwortlichkeit zu begegnen.

In meinem Unterricht strebe ich es an, dass Kinder Selbstvertrauen entwickeln und Minderwertigkeitskomplexe oder Überheblichkeit überwinden. Methodisch setze ich das unter anderem um, indem ich sie lehre, aus ihrer eigenen Wissensquelle zu schöpfen und auch selbst Übungen anzuleiten.

 

Außerdem ist mir wichtig:

Mich auch für Kinder außerhalb Deutschlands einzusetzen, deren Grundvorrausetzungen, wie ein Zuhause, Bildung und Fürsorge nicht gegeben sind. Dafür gründete ich mit Freunden einen Verein in Frankfurt a. M. mit dem Namen „Mundo de Ninos“ (Welt der Kinder), der Strassenkindern in Trujillo/Peru ein neues Zuhause und eine Zukunftsperspektive gibt.

Weiter Infos im Internet unter: http://www.mundodeninos.org

Interview mit mir in YOGA AKTUELL im Juni 2014 zum Lesen

 

Netzwerke

Finde mich auf Facebook oder XING